Orientalischer TanzBauchtanz

Es gibt unterschiedliche Art und Weisen, ihn zu tanzen:

  • traditionell, klassisch oder modern
  • feminin, schwebend, sanft, zart, frech, melancholisch, düster, erdig, fordernd, ...

Nicht nur in der Interpretation gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Man hat auch ein großes Repertoire an Utensilien, die den Tanz unterstützen oder gar bestimmen können:

  • Schleier
  • Fächer- und Isis-Schleier
  • Pois oder Vois
  • Stock
  • Zimbeln
  • Tellerrock
Formen

Neben der klassischen ist die moderne Art mit den auffälligen und schillernden Kostümen weit verbreitet. Doch auch neuere Mischformen werden immer beliebter. Hierzu zählen z. B. Oriental Fusion, American Tribal Style, Tribal Fusion oder Indian Fusion Belly Dance. Diese Stile wurden und werden stark durch andere Tänze (Flamenco, Kathak, Modern Dance, ...) beeinflusst. Der OT ist in einem steten Wandel und wird ständig weiterentwickelt.

Vielfalt

Aufgrund der zahlreichen Einflüsse und seiner Ungebun-denheit ist der OT eine sehr facettenreiche Tanzform. Dies ermöglicht, dass jeder seine Form des OT finden und sich dadurch ausdrücken kann - ob man nun wie eine leichte, zarte Elfe eher einen Schleiertanz bevorzugt oder ein kraftvolles und stolzes Trommelsolo.

Gesundheit

OT verbessert die eigene Körperwahrnehmung, z. B. durch die gezielte Muskelkontrolle bei der Ausführung von Bewegungen. Dabei werden sowohl vordere und hintere Muskelstränge gestärkt als auch die dazugehörigen Sehnen gedehnt. Ein Zusammenspiel dieser beiden Aspekte ist beim Tanztraining unerlässlich. Aus eigener Erfahrung weiß ich,  dass selbst starke Rückenschmerzen, die durch Fehlhaltungen bei der Arbeit am PC o. ä. entstanden sind,  dadurch gemindert werden können. OT wirkt wohltuend für Körper und Seele.

Freiheit

Jeder Mensch hat unterschiedliche Beweggründe - auch beim Tanz. So schafft der OT einen Raum für jeden einzelnen und das nicht nur durch die unterschiedlichen Tanzstile. Auch beim Training hat man die Wahl, intensiv an sich und seinen Muskeln zu arbeiten, eine Choreografie zu beherrschen oder einfach vom Alltag abzuschalten und sich von der Musik entführen zu lassen.

Buchempfehlung

"Bauchtanz - Sinnlicher Gleichklang von Körper und Seele" von Ilona Palucki

Bollywoodfarbenfroher Tanz aus Indien

Man kennt diesen Tanz aus den Bollywood-Filmen und er zeichnet sich durch seine Vielfältigkeit aus. Mit dem ganzen Körper werden Geschichten erzählt, wobei sich aus verschiedensten Tanzstilen bedient wird. Dieser Tanzstil-Mix basiert auf den klassischen indischen Tanzstilen wie bspw. Kathak oder Bharatnatyam, enthält aber auch Elemente aus der indischer Folklore wie Kalbelia oder Bhangra sowie aus eher westlichen Tanzstilen wie Salsa oder Modern Dance. Zu dem kommen noch schauspielerische Aspekte, so dass durch den individuellen Ausdruck die Musik mit dem Tanz verschmilzt.

Häufig tanzen Männer und Frauen gemeinsam und schaffen so einen besonderen tänzerischen Dialog.

Durch die oben beschriebene Vielfältigkeit können auch Kinder und Jugendliche in diesem Tanzstil eine Möglichkeit finden, sich mit Freude zu bewegen und auszudrücken.

KindertanzKinder fröhlich in Bewegung

Tanzen fördert und fordert die körperliche und geistige Entwicklung.

Innerhalb der Kurse tauchen die Kinder mittels Spiel und Improvisation in die große Welt des Tanzes ein. Neue Bewegungs- und Ausdrucksmöglichkeiten werden erforscht sowie Freude am gemeinsamen Tanzen erlebt.

Wenn Sie Ihrem Kind den Raum für Freude an Bewegung geben wollen, dann melden Sie sich bei mir. Eine Schnupperstunde ist kostenlos und ein Einstieg ist jederzeit möglich. Sie haben eine Einrichtung, die sich Kindern/Jugendlichen widmet? Gern komme ich zu Ihnen, bspw. für einen Workshop, eine Tanzparty, wöchentliche/monatliche Tanzkurse uvm. In einem persönlichen Gespräch finden wir das Passende.

Hoch